ALLES, WAS WIR BRAUCHEN – WIRKLICH? 

„Wir haben schon alles, was wir brauchen.“

eine der wohl spannendsten, wertvollsten und revolutionärsten Aussagen von Neal Donald Walsch, Beststellerautor der „Gespräche mit Gott“, 2015 Spiritual Service Award Gewinner und Moderner Botschafter der Spiritualität.

ALLES, was ICH brauche.

Sicher?

Als spirituelle Wesen suchen wir meist nach dem einen, „großen Sinn“ unseres Lebens. Oder wir streben nach Erleuchtung und versuchen diese durch diverse „Selbstverbesserungsmethoden“ zu erreichen.

Ist es denn so, dass wir nur durch Wachstum und Verbesserung unsere angeblichen „Defizite“ ausgleichen können?

In seinen Vorträgen und Workshops erklärt Walsch anhand des Beispiels einer Eiche, dass diese nicht lernen muss, ein schöner, großer Baum zu werden. Vielmehr war es einfach ein Samen, in dem der ganze «Bauplan» verschlüsselt war.

«Was denken Sie, was Gott in Ihnen zu verschlüsseln fähig ist, wenn sie in der Lage ist, in einem fingernagelgroßen Samen alles Nötige zu kodieren, um ein Baum zu werden?», erklärt Walsch.

In „Gespräche mit Gott“ heißt es, dass wir bereits mit allen Informationen geboren werden, die wir benötigen, um zu wachsen und zu verstehen. Die Informationen sind auf zellulärer Ebene eingebunden. Sie sind wie Daten auf dem Mobiltelefon: erreichbar, wann immer wir wollen.

Das Ziel unseres Daseins ist allerdings nicht nur, uns daran zu erinnern, wer wir sind, sondern vor allem, zu erkennen und mit anderen zu teilen, dass wir Eins sind, mit Gott und allen und allem anderen in der Welt.

 

WIR SIND ALLE EINS? WIRKLICH?

Walsch wurde gesagt, dass «wir alle eins sind», und da es nur einen von uns gibt, erschaffen wir alle gemeinsam die äußeren Umstände, Ereignisse, Situationen und Ergebnisse in der physischen Welt. Allerdings entscheiden wir individuell, wie wir auf das reagieren, was wir gemeinsam erschaffen – Und dies sei der Schlüssel.

«Der Prozess, in dem wir unsere eigene Realität erschaffen, hat zwei Seiten: Zuerst kreieren wir gemeinsam die äußeren Umstände, Ereignisse, Situationen unseres Lebens. Und dann wählen wir in uns, wie wir auf individueller Ebene auf diese kollektive Schöpfung reagieren.»

„Gibt es wirklich einen Gott der zu Menschen spricht?
Der den Menschen alle Fragen beantwortet, die sie zum Leben haben?“

Neale Donald Walsch hat genau diese Erfahrung gemacht und berichtet seither in Vorträgen, seinen Büchern und auch in Online-Kursen darüber.

Er sagt, er bekommt all diese Antworten von Gott und gibt Sie an die Menschen weiter, in der Hoffnung, den Menschen die Erfahrung von Frieden und Harmonie zu ermöglichen.

Sehnst du dich auch nach der Erfahrung von Frieden und Harmonie?

Und stellst dir die Fragen:

  • Wieso Gott überhaupt mit uns sprechen kann.
  • Wieso du im Leben nichts falsch machen kannst.
  • Wieso die schwersten Krisen die grössten Lehren enthalten.

Dann schau dir, wenn du möchtest, gerne unsere Masterclass an, in der Neal genau hierüber spricht.

Wir wünschen dir viel Freude und spannende Erkenntnisse dabei.

https://www.nealedonaldwalsch.info/webinar/

Dein Psi Online Team <3

 

Nächster ArtikelDer letzte Tag meines Lebens. | Die Geschichte von Anita Moorjani
Neale Donald Walsch
Neal Donald Walsch beweist als Bestsellerautor der Trilogie „Gespräche mit Gott“, dass Krisen immer eine Chance im Leben bedeuten. Früher zielstrebiger Journalist, Verleger, Pressesprecher und Inhaber eines Werbe- und Marketingunternehmens - bis eines Tages seine komplette Welt zerbrach. Das Haus mit all seinem Besitz niedergebrannt, die Ehe gescheitert und ein gebrochener Halswirbel, den er sich bei einem Autounfall zuzog. Nach diesen Ereignissen lebte Neal ohne festen Wohnsitz in einem Zelt, abhängig von der Güte anderer. „WE ARE ALL ONE“ ist eine der Kernaussagen aus „Gespräche mit Gott“, mit welcher Neal Donald Walsch eine moderne Sichtweise auf Spiritualität und das Leben legt. Als Autor und Vortragsredner mit Witz und Charm versucht er den Menschen beim Erwachen zu verhelfen.

1 Kommentar

  1. Die Bücher „Gespräche mit Gott“ waren für mich sehr bewusstseinsverändernd. Ich habe sie bereits vor Jahren gelesen und erst jetzt verstehe ich immer mehr, was er damit aussagen möchte. Oder besser gesagt, vorher hat mein Kopf zwar verstanden was Neale Donald Walsch geschrieben hat, aber jetzt kann ich es fühlen, ich kann es wahrnehmen.
    Wenn wir fühlen, dass wir mit allem verbunden sind. Wenn wir uns einfach nur hinsetzten und zuhören, der Stimme in uns lauschen, einfach nur sitzen, ich verwende jetzt ganz bewusst das Wort „Meditation“ nicht, weil einige Menschen damit den Stress verbinden, etwas in der Meditation tun zu müssen, sich anzustrengen um zu „meditieren“. Nein, einfach nur da sitzen und zuhören und wenn dann deine Gedanken von selbst ruhiger werden – weil sie sich langweilen 🙂 – dann hörst oder fühlst du auf einmal etwas, ein inneres Wissen, Weisheit und eine starke Verbindung, Liebe. Dann weißt du, dass da etwas ist, das alles Liebe ist und du wirst gelehrt und unterrichtet, einfach nur deshalb, weil du bereit dafür bist. Weil du lernst zuzuhören!
    Alles Liebe und vielen Dank an Neale Donald Walsch für seine Inspiration, seine Anleitung und seinen Humor.

Kommentieren Sie den Artikel =)

Please enter your comment!
Please enter your name here